Einfach mal eins nach dem anderen

Einfach mal eins nach dem anderen

Multitasking, d.h. mehrere Dinge gleichzeitig tun, wird oft bewundert und als positive Eigenschaft für Effizienz erwähnt.

Dabei ist Multitasking alles andere als effizient. Im Gegenteil: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Gehirn insgesamt mehr Zeit benötigt, wenn es zwischen mehreren Tasks hin und her wechseln muss. Zudem fördert es die Reizüberflutung, macht rastlos und kann unseren Geist stark belasten. Nicht zuletzt merkt man auch gar nicht, wenn man etwas gut gemacht hat. Eigene Erfolge gehen so unter.

Deshalb: Einfach mal eins nach dem anderen.

Versuche, nicht mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Konzentriere dich voll und ganz auf deine aktuelle Tätigkeit, auch wenn es „nur“ telefonieren oder zuhören ist. Dein:e Gesprächspartner:in ist es ja auch wert, oder?

Und wenn dir das schwer fällt:

  • Beobachte dich selbst im Alltag und merk dir typische Multitasking-Momente. Welche Tätigkeiten machst du gleichzeitig? Notiere sie auf einem Blatt Papier oder in einem Notizbuch.
  • Welche dieser Momente könntest du abstellen und als Single-Tasking machen? Nimm diese Tätigkeiten bewusst auseinander und notiere jede davon einzeln.
  • Diese Liste kann dir helfen, die Tätigkeiten bewusst einzeln zu machen.
  • Konzentriere dich dabei voll und ganz auf die eine Tätigkeit und sei voll dabei. Erst, wenn du diese fertig gemacht hast, gehst du die nächste an.